News - Kanu-Rennsport

Edina Müller: Nach WM Gold auch EM Gold

Edina Müller vom Hamburger Kanu Club sorgte für Jubel im deutschen Parakanuteam auf der Europameisrterschaft in Moskau.

Mit einem deutlichen Vorsprung sicherte sich Edina Müller den Sieg in der KL 1, vor den Fahrerinnen aus Russland und Polen.

Die Sporttherapeutin aus Hamburg konnte sich trotz der Abwesenheit ihrer stärksten Konkurrentin, Jeanette Chippington aus Großbritannien, über ihren ersten Europameistertitel freuen: „Mich freut riesig, dass ich beim letzten großen Wettkampf vor Rio zum ersten Mal den EM-Titel erringen konnte, und das auch in einer guten Zeit. Das gibt mir ein sehr gutes Gefühl für die weitere Vorbereitung. Zwar fehlte hier mit Großbritannien und der Ukraine ein Teil der internationalen Konkurrenz, dennoch gibt mir der Sieg Selbstvertrauen auf dem Weg nach Rio. Wir werden jetzt schauen, woran wir in den kommenden elf Wochen noch arbeiten müssen, vielleicht am Start noch etwas feilen. Grundsätzlich aber werden wir unseren Weg so weiter gehen, um in Rio auf dem Punkt fit zu sein. Bislang war er ja erfolgreich.“ Die 32-jährige Rollstuhlfahrerin wird dann ihre erste Einzelmedaille bei den Paralympics angehen, nachdem sie schon Gold mit dem Rollstuhlbasketball-team in London gewonnen hat.

Text: Christel Schlisio

Bildquelle: Dr. Hans-Peter Wagner, von links Ivo Kilian, Edina Müller, Tom Kierey

 

© by EMU-Design 2014  // Joomla 2.5 Templates designed by Joomla Web Design     |      KONTAKT    |    KANU-FEED    |    IMPRESSUM