Erkundungstour

Verbandsfahrt 06.08.2016 Ausrichter Niederdeutsche Wanderpaddler
 
Wir starten um 10 Uhr vom NW Bootshaus Kaltehofe Hinterdeich 1 20539 Hamburg, Streckenlänge ca. 21 km. Das Paddelrevier umfasst die Kanäle von Rothenburgsort, Hammerbrook, Hafencity, Speicherstadt und die Elbe.
 
 
Unsere Paddeltour führt uns über die Billwerderbucht/Holzhafen zur Tiefstackschleuse, hier lassen wir uns zu den Bille Kanälen hoch schleusen. Die Tour geht weiter über die Bille zum Mittelkanal, vorbei an vielen kleinen Wochenendgrundstücken und Vereinen, die sich an den Ufern aufreihen. Motorboote liegen im Wasser. Der Mittelkanal ist am Ufer geprägt von vielen Kleingewerbebetrieben und Wohnungen, der Kanal endet am Hochwasserbassin. Hier ändert sich die Bebauung, moderne futuristische Bürohäuser stehen an den Ufern, im Wasser liegen moderne Hausboote, über das Wasser blickt man auf Rothenburgsort. Vom Hochwasserbassin biegen wir links in den Süd Kanal ein, auch hier liegen an den Ufern Kleingewerbe und Wohnungen, nachdem wir den Süd Kanal durchpaddelt haben, kommen wir in die Bille wo wir bei dem Wassersportverein Schwalbe eine Pause einlegen.
 
Nachdem wir uns gestärkt haben geht die Paddeltour auf der Bille weiter. Der Fluss/Kanal wird hier zur großen offenen Wasserfläche an den Ufern sieht man unterschiedlichste Gewerbebetriebe, auf dem Wasser liegen kleinere und größere Motoryachten. Beeindruckend ist auch der Blick auf die Skyline von Hamburg mit ihren Kirchtürmen.
Wir verlassen nun den großen offenen Teil der Bille, paddeln unter der Grünen Brücke durch und befinden uns nun wieder auf einem Fluss/Kanalstück der Bille. Geprägt wird dieses Teilstück der Bille durch einen Großen Sand und Kies Handelsbetrieb der mit Schuten seinen Nachschub bekommt. Des Weiteren liegt auch eine Fabrikanlage der Dr. Oetker Firmengruppe hier am Billelauf und wird über das Wasser mit Getreide versorgt.
Die Bille wird hier von drei großen Brücken, Verkehrsadern der Stadt Hamburg gekreuzt, bevor sie über die Brandshofer Schleuse in den Oberhafen/Elbe fließt.
Hier werden auch wir in den Oberhafen geschleust und befinden uns nun wieder auf Tiden – Gewässer
 
Wir paddeln bei ablaufendem Wasser, mit Blick auf die Skyline der Hamburger City über den Oberhafen und den Zollkanal vorbei an Zollmuseum, Miniarturwunderland und Nicoleifleet bis zur Kehrwiederspitze. An der Philharmonie vorbei zu den Magelanterrassen, umrunden die Schwimmpontons mit den vor Ort liegenden Schiffen und paddeln zurück zur Kehrwiederspitze und in den Kehrwiederkanal der Speicherstadt, wo jetzt wenn Wind und Tide stimmt auflaufendes Wasser sein sollte. Weiter geht es nun durch die Historische Speicherstadt bis zum Brooktorhafen. Hier können wir entscheiden wer über die kabbelige Elbe oder lieber über den ruhigen Zollkanal zum NW Bootshaus zurück paddeln möchte.
 
Die Paddelgruppe die über die Elbe zurück paddelt biegt nach rechts in den Magdeburgerhafen ein der hier in die Elbe mündet. Nun geht es elbaufwärts bis zu den Norderelbbrücken, weiter vorbei am Elbpark Entenwerder bis zum Sperrwerk Billwerder Bucht.
 
Die Paddelgruppe die über den Zollkanal zurück kommt erreicht die Elbe oberhalb der Norderelbbrücken, paddelt dann auch am Elbpark Entenwerder vorbei bis zum Sperrwerk Billwerder Bucht.
 
Das NW Bootshaus/Anlegestelle liegt kurz hinter dem Sperrwerk auf der rechten Seite. Das Anlanden muss mit größter Vorsicht passieren, denn bei auflaufendem Wasser steht eine starke Strömung auf die oberhalb unserer Anlegestelle liegenden Pontons und Motorboote, es besteht Gefahr einer Kenterung. Wenn die Anlegestelle belegt ist, in Flussmitte aufhalten und nacheinander gegen die Strömung einfahren.
 
Nachdem alle wieder an Land sind, können wir diese Paddeltour bei Grillwurst und Bier oder bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.
 
Niederdeutsche Wanderpaddler
Wanderwart Horst Klinger
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
http://www.nw-hamburg.de

© by EMU-Design 2014  // Joomla 2.5 Templates designed by Joomla Web Design     |      KONTAKT    |    KANU-FEED    |    IMPRESSUM