Trainer-C-Ausbildung im HKV

Vorbereitungstreffen zur Trainer C-Ausbildung
Um abzuschätzen, in welchen Richtungen die Ausbildungen erfolgen muss (Freizeit-, Renn-, Wildwasser-, Drachenbootsport, Kanupolo) und wieviel mögliche Teilnehmer Lust und Zeit haben, sich diesem umfangreichen Programm zu unterwerfen, gibt es ein Vorgespräch am Montag, 17. Juli 2017 um 19 Uhr, Alster Canoe Club, Ludolfstraße 15, 20249 Hamburg-Eppendorf
Ich bitte alle Interessenten zu kommen oder sich vertreten zu lassen.
 
Es ist vorgesehen, nach den Sommerferien 2017 mit der Ausbildung zu beginnen. Die Termine werden hauptsächlich an den Wochenenden stattfinden.
Ich benötige für die Durchführung Unterstützung insbesondere im Leistungssport, bei Sportmedizin, Pädagogik und Trainingslehre. Wer sich dazu berufen fühlt, melde sich bitte bei:
 
Jürgen Becker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die Ausbildung des Deutschen Kanu-Verbandes ist in den "Rahmenrichtlinien für die Aus- und Fortbildung von Mitarbeiter/innen des Deutschen Kanu-Verbandes" geregelt. Dort könnt ihr den Umfang der Ausbildung nachschauen (zu finden unter www.kanu.de).
Die Ausbildung ist in die Bereiche Freizeitsport und Leistungssport und dort wiederum in die verschiedenen Disziplinen aufgegliedert und umfasst 120 Stunden.

Weiterlesen ...

Kooperation im Parakanu besiegelt - Hamburger Kanu-Verband und Behindertensportverband machen gemeinsame Sache

Hamburg, 31.05.2017 – Mit Ihren Unterschriften besiegelten Reinhard Ranke, Präsident des Hamburger Kanu-Verband (HKV), und Thomas Fromm, 1. Vorsitzender des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg (BRSH), eine Kooperationsvereinbarung der beiden Sportverbände.
 
Die Kooperation beginnt mit dem 01. Juni 2017. Ihr Zweck ist die gemeinsame Förderung und Stärkung des Parakanu-Sports in Hamburg. Dies gilt sowohl für den Leistungs- und Wettkampfsport als auch für den Freizeit- und Breitensport, der vielfältige Möglichkeiten der Inklusion behinderter und nichtbehinderter Sportler bietet.
 
Hierfür sollen strukturelle Grundlagen geschaffen werden, wozu selbstverständlich auch der Aufbau von Behindertensportabteilungen in den Kanuvereinen und die Schaffung von Trainingsmöglichkeiten gehören.
 

Deutsche Wildwasser Meisterschaft 2017

Die Deutsche Meisterschaft im Wildwasserrennsport in Lofer/ Österreich stand im Mittelpunkt der Qualifikation zur Junioren- U 23 Weltmeisterschaften. Die guten Ergebnisse von Meghan Jaedicke, Finn Hartstein und Torben Plate auf der Saalach reichten für die Nominierung ins Nationalteam der U23. Die Weltmeisterschaften finden vom 26-29. Juli in Murau/ Österreich statt.
 
In den Sprint und Classic Disziplinen gingen 14 Hamburger Sportler/innen aus 3 Vereinen an den Start. Die Nachwuchssportler konnten die erlernten Fähigkeiten aus den Wildwasser Lehrgängen im Frühjahr sehr gut umsetzen und Medaillen erringen.
 

Drei Hamburger Polospieler nominiert für die 10. World Games in Breslau

Bei dem ersten ECA-Cup in Saint Omer (Frankreich) wurde die Herren- und Damennationalmannschaft für die World Games in Breslau nominiert.
Aus Hamburg sind dabei Lukas Richter für die Herrennationalmannschaft, für die Damennationalmannschaft Tonie Lenz und Katharina Kruse. Alle drei Spieler kommen vom Alster Canoe Club Hamburg.
Die World Games finden vom 20. bis 30. Juli 2017 in Breslau (Polen) statt. Der Kanu Polo Wettbewerb, im Orbita Swimming Pool in Breslau läuft vom 28. – 30.July.

© by EMU-Design 2014  // Joomla 2.5 Templates designed by Joomla Web Design     |      KONTAKT    |    KANU-FEED    |    IMPRESSUM